Skip to main content

Rasenmäher entsorgen

Rasenmäher entsorgenIrgendwann schlägt jedem Rasenmäher einmal die Stunde, und dann wird es an der Zeit, sich Gedanken zu machen, wie man diesen am besten entsorgt. Denn natürlich geht eine solche Entsorgung längst nicht mehr über die Restmülltonne, wo Sie schnell zum Umweltsünder erklärt werden.

Wir wollen Ihnen bei der Frage, wie man seinen Rasenmäher am besten und möglichst kostenlos entsorgt, hilfreich zur Seite stehen und mit Ihnen gemeinsam die Versorgungsfrage anhand der verschiedenen Rasenmäher-Modelle klären. Dann wissen auch Sie, wohin Ihr ausgedienter Rasenmäher gehört:

 

Benzinrasenmäher entsorgen:

Entsorgung RasenmäherMit Benzin angetriebene Rasenmäher fallen unter Metallschrott. Jede größere Stadt hat heute einen Wertstoff- oder Recyclinghof, wo Ihnen der Rasenmäher kostenlos abgenommen wird, da Altmetall heute ein wertvoller Rohstoff ist. Es wird Sie freuen, dass Sie sich auch nicht mehr um das noch im Rasenmäher befindliche Öl oder Benzin kümmern müssen. Das nimmt Ihnen alles der Wertstoff- oder Recyclinghof ab. Neue Benzinrasenmäher finden Sie hier.

 

Akku-Rasenmäher entsorgen:

Rasenmäher fachgerecht entsorgenAuch dieser Akku-Rasenmäher gehört nicht in den Restmüll. Denn die Akkumulatoren sind aus Lithium-Ionen, die in Folge von Kurzschlüssen relativ schnell entflammen können. Und tun sie dies in der Mülltonne, kann sich daraus schnell ein Hausbrand entwickeln.

Die Städte führen deswegen Schadstoffabgabestellen für solche verbrauchten Akkus oder sogenannte Problemmüllsammelstellen in den Müllverbrennungsanlagen. Sie können den Akku auch bei Ihrem Verkäufer abgeben. Diese sind seit dem Elektrogerätegesetz von 2006 zur Wiederannahme von ausrangierten Elektronikgeräten verpflichtet und haben sich dabei um die fachgerechte Entsorgung zu kümmern. Den Rasenmäher selber können Sie aber auch kostenlos als Elektroschrott im Wertstoffhof abgeben.

 

Elektrorasenmäher entsorgen:

Elektrorasenmäher gehören zu ElektroschrottUnter dieses Gesetz fallen ebenso die alten Elektrorasenmäher, die sie bei Ihrem Verkäufer wieder loswerden. Da die Kommunen zur Entsorgung von sogenanntem Elektroschrott verpflichtet sind, finden Sie auch über die Stadt Möglichkeiten, ihre alten Geräte kostenlos loszuwerden. Dabei bieten sich für Elektronikschrott wieder die Wertstoffhöfe oder eine andere örtliche Elektroschrott-Sammelstelle an. Dort werden sie heute aus ökologischen Gründen recycelt.

In diesem Zusammenhang interessiert es Sie vielleicht, dass die EU bis 2019 plant, dass 65 Prozent jeglichen Elektroschrotts wiederverwertet wird. Die Umwelt wird sich freuen. Sie können sich die Suche übrigens erleichtern, wenn Sie sich die kostenlose App „eSchrott“ herunterladen. Diese zeigt Ihnen nämlich den nächstgelegenen Abnehmer elektronischer Schrottteile an.

 

Mähroboter entsorgen:

Mähroboter gehören zu ElektroschrottViel zu lange haben wir auf die Realisierung dieser Roboter gewartet, deren Idee sich schon seit Generationen nachverfolgen lässt. Aber nun sind sie da und können uns allen eine gewaltige Ersparnis an Zeit schenken. Doch auch Mähroboter haben kein ewiges Leben.

Was ihre Entsorgung angeht, so wird der Roboter sowohl durch einen Elektromotor als auch über einen Akku angetrieben. Somit entsorgen Sie am besten den Akku wie oben angegeben und behandeln den ausrangierten Mähroboter ansonsten wie einen Ekektronikrasenmäher, d. h. als Elektroschrott.

(Visited 5 times, 1 visits today)


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*